„Philos“ (griech. φίλος) zu deutsch Freund ist eine Initiative zur Förderung der Städtepartnerschaft zwischen Nürnberg und der nordgriechischen Stadt Kavala.

23

Jahre

223

Mitglieder

96

Veranstaltungen

92k

Besucher

Die Initiative des „Philos

1998 initiierten die damaligen Bürgermeister der Städte Nürnberg und Kavala, Ludwig Scholz (1996-2002) und Lefteris Athanasiadis (1983-1998) die offizielle Städtepartner-schaft zwischen Nürnberg und Kavala.

In diesem Zusammenhang wurde der gemeinnützige Verein Philos e.V. ins Leben gerufen. philos macht es sich seither zur Aufgabe, die freundschaftliche Beziehung dieser außer-gewöhnlichen Partner zu pflegen und zu fördern. Für die im Partnerschaftsvertrag und seiner Vereinssatzung festgehaltenen Absichten von 1998 setzt sich philos bis heute und auch in Zukunft ein:


1. Förderung der wirtschaftlichen
Beziehungen


2. Förderung der Zusammenarbeit
in Verkehr & Umweltschutz


3. Förderung des Bildungswesens 


4. Förderung des kulturellen
Austauschs & des Tourismus


1472

Städtepartner im 21sten Jahrhundert. Wozu?

Es ist die Verbundenheit und die Faszination zur Geschichte zweier außergewöhnlicher Städte. Nürnberg & Kavala.

Die Vergangenheit jener makedonischen Präfektur, die ihren Ursprung im 7. Jh. v. Chr. findet. Über die Jahrtausende bewahrte Kavala Sehenswürdigkeiten und Denkmäler, die von einstigen Dynastien, legendären Kriegen und visionären Bündnissen erzählen. 
Die teils bis heute erhaltenen Trachten und Tänze begeistern noch immer Jung und Alt.

Die Reichsstadt Nürnberg spielt seit byzantinischer Zeit eine eminente Rolle bei der Gestaltung der deutsch-griechischen Beziehungen. Nürnberg ist die bisweilen wichtigste Station der deutsch-griechischen Begegnung in wissenschaftlicher, ökumenischer und kultureller Sicht. Besondere Bedeutung wird dem Besuch des großen byzantinischen Humanisten und späteren Kardinal Bessarion von Trapezunt in Nürnberg 1460 beigemessen. 

So wie auch der viertägige Aufenthalt der letzten byzantinischen Prinzessin Zoe in Nürnberg. Auf ihrer Reise von Rom nach Moskau im Jahr 1472 trifft sie auf den verwitweten Großfürsten Iwan III.

und heiratet diesen.


2021, Semikron spendet IT-Hardware an Kavala im Wert von knapp 20.000 Euro 



Für den dringenden IT-Bedarf an Kavala's Schulen und caritativen Einrichtungen veranlasste philos erneut den Versand von general-überholten und sofort einsetzbaren Dell Precision Workstations (A-Ware). 

Bei den Prozessoren der Dell Precision Serie aus 2014 handelt es sich um 64-Bit Intel® Xeon® Prozessoren, die mit aktuellen Betriebssystemen und Applikationen nicht nur kompatibel, sondern auch hoch-performant sind.

Diese Spende ist der Semikron Elektronik GmbH & Co. KG. zu verdanken (Offizielle Webseite: https://www.semikron.com). Semikron ist einer der weltweit führenden Hersteller für Leistungselektronikkomponenten. Das international renommierte Unternehmen hat seinen Firmenhauptsitz in Nürnberg. Dies ist die 11te IT-Hardware Spendenaktion an Kavala. 

philos schätzt den aktuellen Verkehrswert der gespendeten Hardware allein aus den Jahren 2020 und 2021 (über 120 Workstations und Laptops, sowie diverse Peripherie) auf insgesamt 19.760,00* Euro. (Quelle: Google, eBay, Amazon, Refurbed)



24.06.2021 - Spendenaktion

Keine Veranstaltung
mehr verpassen!

Der philos Newsletter erscheint 1x monatlich. Bleiben Sie auf dem Laufenden über Beiträge und kommende Veranstaltungen! 
Die Teilnahme ist kostenlos. Es lohnt sich also! 

Um sich vom Newsletter abzumelden, schicken Sie uns eine leere Email an mail@philos-ev.org mit dem Betreff "Abmelden".

© Copyright 2021 Philos e.V.  Impressum und Datenschutz. Folgen Sie uns auf Facebook.